Sie sind hier: Schwerpunkte > Unterrichtsfächer > Sport

Sport

Schulmannschaft: Kreismeister im Beachvolleyball

Unsere Beachvolleyballmannschaft wurde überraschend Kreismeister des Rhein-Sieg-Kreises.

Im Endspiel gewann unser Team gegen das CJD Königswinter mit 3:0.

Im ersten Doppel spielten unsere Vereinsspielerinnen Franziska Damm (9d) und Lisanne Pawelzik (8e) als jüngstes Team und gewannen deutlich mit 2:0 Sätzen. Im anschließenden Jungendoppel mussten die reinen Schulvolleyballer Fabian Dzillak (10e) und Ben Isselmann (8e) hart kämpfen, ehe sie ihr Spiel ebenfalls mit 2:0 Sätzen gewannen. Im anschließenden Mixed-Doppel gingen alle von einem klaren Sieg für uns aus, da mit Steffi Behnke (10e) unsere erfahrenste Volleyballerin auf dem Platz stand. An der Seite von Richard Kerner (10b) verlor sie allerdings den ersten Satz, um sich dann im zweiten Satz zu revanchieren. Im Entscheidungssatz lag das Team der EUBO schon fast aussichtslos mit 10:6 hinten, ehe Richard eine starke Aufgabenserie startete. Dies übertrug sich auch auf Steffi, die dann ebenfalls mit guten Aufgaben, den Satz noch mit 16:14 für uns entschied. Bei schönem Wetter und einer herrlichen Beachanlage war die Stimmung unter den Teams so gut, dass auch noch unsere Spieler Timo Rausch (11d) und Pia Föllmer(10b) ein Freundschaftspiel austragen konnten, was sie ebenfalls gewannen.

Als Kreismeister des Rhein-Sieg-Kreises geht es jetzt im Mai nächsten Jahres in die nächste Runde.

(19.09.2008)

 

 

Die “bewegte Europaschule” - Sport an der Europaschule Bornheim

KletterwandVor dem Hintergrund einer zunehmend bewegungsarmen Alltagswelt hat die Entwicklungsförderung durch regelmäßige Bewegungs-, Sport- und Spielmöglichkeiten eine weit reichende Bedeutung für das Schulleben der Europaschule.
Jedoch beschränkt sich das Angebot an der “bewegten Europaschule” nicht nur auf den obligatorischen Sportunterricht. KletterwandNeben den aktiven Pausen, in denen SchülerInnen Spiel- und Sportgeräte ausleihen können oder sich an der sich auf dem Schulhof befindlichen Kletterwand bewegen, bietet die Europaschule im Rahmen des Bereichs Arbeitsgemeinschaften (nachmittags) ein reichhaltiges Sportangebot an. Regelmäßige Sport- und Spielfeste ergänzen den Sportunterricht.

Natürlich ist der Sportunterricht an unserer Gesamtschule als Ausgleich zu den Belastungen der anderen Schulfächer zu sehen. In einer Schule, die meist Reden und Zuhören, Lesen und Schreiben charakterisiert ist, muss es auch das andere geben: Bewegung, körperliches Handeln. Darüber hinaus möchten wir den Schülerinnen und Schülern gemeinsam die Kultur der Bewegung, des Spiels und des Sports erschließen, ihre Handlungsfähigkeit im Sport so weit fördern, dass sie nach dem Ende der Schulzeit kompetent und selbstständig entscheiden können, welcher Sport ihnen liegt und welchen Platz er in ihrem Leben einnehmen soll.


InlinerDazu müssen die SchülerInnen zunächst die Vielgestaltigkeit des Sports mit seinen breit gefächerten Sinnperspektiven kennen lernen: Bewegungserfahrungen erweitern, Bewegungen gestalten, im Sport etwas wagen und verantworten, Kooperieren, Wettkämpfen, Gesundheit fördern, Gesundheitsbewusstsein entwickeln, die eigene Leistungen erbringen. Die räumlichen Gegebenheiten der Europaschule mit zwei Sporthallen, Fitnessraum, Sportplatz, Half-Pipe, Kletterwänden, einem nahegelegenen Hallenbad sowie die Ausstattung mit Inline-Skates, Baseball-Ausrüstung, Judomatten- und Anzügen, Herzfrequenzmessgeräten usw. ermöglichen erst die mehrperspektivische Vermittlung von Sport und Spiel.

 

FitnessraumIn den Klassen 5-10 finden meist drei Stunden Sport pro Woche statt. In der Gestaltung des Sportunterrichts werden sämtliche Vorgaben der Richtlinien gleichermaßen berücksichtigt, wobei unsere Schule ein individuelles Sportangebot entwickelt hat.

 
Nun, bisheriges klingt theoretisch. Was “passiert” denn nun zum Beispiel im Sportunterricht der Jahrgangsstufe 7 und 8? Dies kann man in der Tabelle sehen.

Unterrichtsvorhaben Klasse 7/8

Verbesserung der Stütz- und Haltekraft an unterschiedlichen Geräten (Reck, Barren)

Einführung von Trendsportarten (Ultimate Frisbee, Flag-Football)

Durchführung eines leichtathletischen Dreikampfes (Springen, Werfen, 800m)

Vermittlung der zweiten Schwimmtechnik, Schwimmabzeichen Silber

Einführung in das Toprope-Klettern an schuleigenen Kletterwänden

Gruppenarbeit/differenziertes Angebot;

alternativ kann gewählt werden:

  • Gestaltung einer Tanz-Choreographie (Step-Aerobic, Tanz)
  • Gestaltung einer Bodenkür im Turnen

 

Einführung des Volleyballspiels im Rahmen einer Kleinfeldreihe

Erarbeitung zentraler Fall- und Bremstechniken im Inline-Skaten

Einführung in die Sportart Judo (Fallschule, Haltegriffe, Würfe)

Exkursion Kletterhalle Wesseling

 

Sportunterricht in der Oberstufe

TurnenIn der Oberstufe (Klassen 11-13) der Europaschule ist das Fach Sport ein Pflichtfach, d.h. jeder Schüler hat pro Woche mindestens drei Stunden Sport. Ab der Jahrgangsstufe 12 kann das Fach Sport außerdem auch schwerpunktmäßig in seiner wissenschaftlichen Ausrichtung von den Schüler vertieft werden. Hierzu ermöglicht die Europaschule die Wahl eines Leistungskurses Sport und die Wahl des Faches Sport als 4. Abiturfach. In diesen Kursen werden neben den sportpraktischen Ausbildungsinhalten theoretisch erarbeitet und reflektiert (z.B. Sportbiologie, Biomechanik, Sportsoziologie oder -psychologie). Auf der Basis der theoretisch-praktischen Erkenntnisse werden dann Klausuren geschrieben und schließlich Abiturprüfungen durchgeführt.