Europaschule gewinnt Wettbewerb „Schulradeln NRW“
29.01.2024

Europaschule gewinnt Wettbewerb „Schulradeln NRW“

Den Siegerpreis und die Urkunde übergab Udo Sieverding an die Europaschule - Foto: „Zukunftsnetz Mobilität NRW"/Smilla Dankert

Es ist ein deutliches Zeichen für klimaschonende und selbstständige Fortbewegung des Nachwuchses: Die Europaschule Bornheim hat im Landeswettbewerb „Schulradeln“ gewonnen.

Der Wettbewerb hat das Ziel, das Fahrrad besser in den Schulalltag zu integrieren, Schülerinnen und Schüler  für das Radfahren im Alltag und in der Freizeit fit zu machen und zu motivieren, durch Radfahren aktiv zum Klimaschutz beizutragen.

Die Schülerinnen und Schüler erreichten Platz 1 im Kreativwettbewerb, bei dem unter dem Motto „Radeln für saubere Luft und einen klaren Kopf“ die beste Fahrrad-Aktion gesucht wird. Mit innovativen, witzigen und kreativen Aktionen konnten Schulen oder Klassen zeigen, wie sie Fahrrad und Schule verbinden. Die Europaschule hatte eine Video-Dokumentation ihres „Fahrradtages“ eingereicht. Für die Europaschule und alle anderen Teams, die es auf die vorderen Plätze geschafft haben, gab es Preise und Urkunden, die der Leiter der Abteilung "Mobilität der Zukunft, Radverkehr und ÖPNV des Landesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Verkehr, Udo Sieverding, im Deutschen Sport & Olympia Museum in Köln überreicht hat.

Gewinnerinnen und Gewinner beim Schulradeln NRW 2023 geehrt - Foto: „Zukunftsnetz Mobilität NRW"/Smilla Dankert“

Über 11,5 Millionen Radkilometer sind beim diesjährigen Landeswettbewerb „Schulradeln NRW“ insgesamt zusammengekommen. 87.542 Schülerinnen, Schüler, Eltern und Lehrkräfte an 1.493 Schulen waren am diesjährigen Landeswettbewerb „Schulradeln“ beteiligt, 20 Prozent mehr als noch im vergangenen Jahr. In dem dreiwöchigen Wettbewerbszeitraum sparten die Teilnehmenden gegenüber der gängigen Fortbewegungsarten im Alltag in Summe rund 1.900 Tonnen CO2 ein. Damit ist NRW im deutschlandweiten Vergleich das Bundesland mit den meisten Schulen, Radelnden und auch der größten Menge an eingespartem CO2.

„Schulradeln“ ist angelehnt an das jährliche „Stadtradeln“ des Netzwerks Klima-Bündnis und ein wichtiger Baustein der kommunalen Mobilitätswende. Unter dem Motto „Macht Meter fürs Klima!“ geht es sowohl um die Mobilitätsförderung bei Kindern als auch um die Radverkehrsförderung insgesamt.

Zurück

Kommentare
Einen Kommentar schreiben
Bitte rechnen Sie 6 plus 2.
Copyright © Europaschule Bornheim | Kontakt | Impressum | Datenschutz