Sie sind hier: Schwerpunkte > Umwelterziehung

Umweltbewusste Schule

Umwelterziehung / Umweltschutz an der Europaschule Bornheim



Umwelt-AktionUmwelterziehung findet sich an der Europaschule Bornheim in unterschiedlichen Fächern an verschieden Stellen im Unterricht wieder. Explizit im Lehrplan z.B. im Fach Biologie in der Jahrgangsstufe 7 beim Rahmenthema "Ökosystem Wald", in der Jahrgangsstufe 13 beim Leitthema "Ökologische Verflechtung und nachhaltige Nutzung" oder im Fach Wirtschaft (Ökonomie und Ökologie). Darüber hinaus ergeben sich aber auch in anderen Fächern (Science, Erdkunde, Politik, Technik) aktuelle Bezüge zum Umweltschutz, nicht zuletzt durch die sich in viele Lebensbereiche hin auswirkende Erderwärmung.

Das Projekt "Fifty-Fifty", beim dem der Energieverbrauch über ein verändertes Nutzerverhalten verringert werden soll, wurde leider seitens der Stadt Bornheim eingestellt. Die Hälfte der eingesparten Energiekosten wurden der Schule zur freien Verfügung überlassen. Über Energiesparen, auch im Schulbereich, als bester Energieresource werden die Klassen aber nach wie vor unterrichtet (Energie, Heizung, Wasserverbrauch) z.B. auch durch Plakate, die an entsprechender Stelle konkretes Verhalten einfordern (Licht aus! Stoßlüftung! Wasserhahn zudrehen!).

Umwelt-AktionSeit 2001 beteiligt sich die Europaschule regelmäßig an der "Umweltsäuberungsaktion" der Stadt Bornheim. Schülerinnen und Schüler durchkämmen jedes Jahr an einem Freitag im März, vor der Brutzeit der Vögel, das gesamte Schulgelände, angrenzende Wege und Grünflächen sowie den an der Schule vorbeifließenden Bach nach Unrat. Ganze Containerladungen an Müll werden regelmäßig gesammelt. Der langjährige Einsatz zeigt Wirkung in dem Sinn, dass der Aktionsradius um die Schule, durch ein nachhaltig saubereres Umfeld, weiter ausgedehnt werden kann.

Im Rahmen einer Projektwoche beschäftigte sich eine Klasse mit dem Thema "Wert- und Problemstoffe". Ergebnis war unter anderem die Installierung einer Sammelstation für Korken, Altbatterien, Druckerpatronen und Tonerkartuschen. Die in die Jahre gekommenen Sammelbehälter werden in diesem Schuljahr durch neue ersetzt, ergänzt um die Sammlung für ausgediente CD´s, die bei der großen Schulgemeinde sehr zahlreich anfallen.

Seit einigen Jahren gehört unsere Schule zu den rund 300 GLOBE-Schulen in Deutschland. Schüler, Lehrer und Wissenschaftler arbeiten gemeinsam daran, durch langfristige Beobachtungen umweltrelevanter Parameter ein tieferes Verständnis für das System "Erde" und das Zusammenwirken der einzelnen Komponenten Klima, Gewässer, Boden und Biologie zu erreichen. Dabei ist es ein wichtiges Ziel, bei den Schülerinnen und Schülern das Umweltbewusstsein durch eigene Beiträge zu stärken (Arbeiten mit Messverfahren und -geräten, Beobachten und Arbeiten mit Daten). Teilgenommen haben Gruppen der Schule an z.T. europaweiten Projekten wie das "Birkenprojekt", der "phänologische GLOBE-Garten" oder der "europäische Gewässermesstag".
Die Europaschule ist in diesem Jahr Ausrichter des "GLOBE-Schüler´kongress". An diesem 8. Kongress wird erstmals auch eine niederländische Schule teilnehmen. Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 - 13 aus GLOBE-Schulen berichten in Präsentationen und Ausstellungen über ihre GLOBE-Arbeit des vergangenen Schuljahrs. Im Rahmenprogramm werden praktische wissenschaftliche Übungen angeboten.

Das Kollegium der Europaschule hat sich darauf verständigt, nur in einer für alle am Unterricht Beteiligten angenehmen Atmosphäre, also auch nur in müllfreien und sauberen Räumen, zu arbeiten und dies von den Schülerinnen und Schülern auch einzufordern. Jede Klasse besitzt dazu ihr eigenes Reinigungsset, um ihren Raum in Ordnung zu halten. Wichtig sind in diesem Zusammenhang Gespräche mit den Klassenlehrern vor allem über Müllvermeidung und Mülltrennung (Papier/Restmüll).

Die Europaschule verfügt über eine kleine Photovoltaik-Anlage (VisualSun). Die mit der Anlage erzielte Leistung ist im Schulnetzwerk und auf der Schulhomepage abrufbar und damit im Unterricht verfügbar. Hierdurch können Themen wie Energieeffizienz und erneuerbare Energien am Beispiel der schuleigenen PV-Anlage thematisiert werden.

Wiederholt schon bot die Europaschule Ausstellungen zum Themenkomplex Umweltschutz ihre Räumlichkeiten zur Verfügung, so etwa "tropischer Regenwald", "Papier" oder "Wasser".