Sie sind hier: Schwerpunkte > Unterrichtsfächer > Chemie

Chemie

“Die Chemie stimmt”

Neben den curricularen Inhalten bietet die Europaschule Bornheim ein vielfältiges Angebot an unterrichtsergänzenden Aktivitäten, wie z.B. die Teilnahme an Wettbewerben und Forschungstätigkeiten in unserem neu entstehenden Zentrum für Spektroskopie und Analytik (ZeSA).
Der Unterricht wird gestützt durch modernste Medien – Laptops, Smartboards, Computersimulationen zum virtuellen Experimentieren und rechnergestützte Messwerterfassung. Die Möglichkeit Experimente am PC zu simulieren, erlaubt es, auch Versuche durchzuführen, die aufgrund eines zu hohen Gefahrenpotentials nicht durchführbar wären.
Der Fachbereich Chemie stehen außerdem zwei naturwissenschaftliche Assistenten zur Verfügung, die den reibungslosen Ablauf eines Chemieunterrichts auf hohem Niveau unterstützen.

Die Auseinandersetzung mit chemischen Lehrinhalten findet an der Europaschule Bornheim bereits ab der 5. Jahrgangsstufe in Form des Faches Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterScience statt. Hier werden naturwissenschaftliche Sachverhalte in kindgerechter Form erarbeitet. Für weitere Informationen zum Unterricht des Faches Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterScience nutzen Sie bitte den Link.
Eine Differenzierung des Faches Chemie in Grund- und Erweiterungskurs (G- und E- Kurs) findet ab der Jahrgangsstufe 9 statt, so dass die Schüler gemäß ihrer Fähigkeiten gefördert, bzw. gefordert werden können.

ZeSA

ZeSASpektroskopische (oder spektrometrische) Methoden sind die mit Abstand am weitesten verbreiteten Verfahren in der Analytik.
Jeder Schüler, der später ein Studium mit naturwissenschaftlichen Bezügen aufnimmt (Chemie, Physik, Biologie, Medizin, Pharmazie), wird intensiv mit spektroskopischen Verfahren in Berührung kommen. Viele Schüler, die nach der Klasse 10 in das Berufsleben eintreten, werden diesen Methoden ebenfalls begegnen. Praktisch jeder größere produzierende Betrieb bedient sich dieser Verfahren ebenso wie große Handelsketten, Importeure, Forschungsinstitute, Gesundheits- und Umweltministerien, Ämter für Arbeitsschutz, Gewerbeaufsicht, Lebensmitteluntersuchungsämter u.v.m.
Da ein solches, für eine Schule durchaus innovatives Zentrum in der gesamten Köln-Bonner Region sicher eine Seltenheit darstellt, ist es angedacht, hier Fortbildungen für NW-Kollegen auch anderer Schulen anzubieten.

Chemex

Chemex” steht für “Chemisches Experimentieren” und wird an unserer Schule in besonderer Form als WP II – Fach in den Jahrgängen 9 und 10 angeboten. In kleinen Lerngruppen haben Schülerinnen und Schüler im “Chemex”-Unterricht eine weitere Möglichkeit experimentelle Erfahrungen zu sammeln und eigene Versuchsideen zu entwickeln. Durch die Teilnahme an chemischen Wettbewerben haben die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit in Kleingruppen diese Versuchsideen in vielfältiger Weise umzusetzen und zu dokumentieren. Sowohl bei Recherchen als auch im Experimentalunterricht steht den Schülern außer unserer Bibliothek und der Sammlung, auch der naturwissenschaftliche Computerraum zur Verfügung. Dort können die Schülerinnen und Schüler mit computergesteuerter Messwerterfassung auch umfangreiche Messreihen erstellen. Der “Chemex”-Unterricht dient in besonderer Weise zur Förderung des selbstständigen Arbeitens.



Die Teilnahme an Chemie – Schülerwettbewerben findet an unserer Schule in unterschiedlichen Lerngruppen statt. Sowohl Schülerinnen und Schüler in den Wahlpflichtfächern NW und Chemex als auch im Klassenunterricht Chemie nehmen an Chemie-Wettbewerben teil. Öffnet einen externen Link in einem neuen Fenster"Chemie entdecken" ist ein Experimentalwettbewerb für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 10 aller Schulformen in NRW und wird zweimal im Jahr durchgeführt. Dieser Wettbewerb ist eng an der Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterInternationalen Chemie-Olympiade (IChO) orientiert. Der Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterDECHEMAX-Schülerwettbewerb ist ein jährlicher Wettbewerb des DECHEMA-Schülerclubs für Chemische Technik und Biotechnologie in zwei Runden.