Sie sind hier: Unsere Schule > Geschichte > Bildungswerk Campoy

Bildungswerk Campoy

Lucie Neumann

Zum “Bildungswerk Campoy” (Peru) und zum Verein “Solidaridad Deutschland-Peru e.V.” hat die Europaschule Bornheim ein ganz besonderes Verhältnis.
Es vergeht kaum ein größeres Ereignis an der Europaschule Bornheim (sei es das Schulfest, die Projektwochenpräsentation, der Weihnachtsbasar o.ä.), bei dem nicht ein großer Teil des Erlöses dieser Partnerschaft zu Gute kommt. Frau Neumann, eine der Vorsitzenden vom Verein “Solidaridad” ist in vielen Fällen mit ihrem Stand aus Peru anwesend.

 

 

 

 

 

Wer ist “Solidaridad Deutschland-Peru e.V.” ?

Seit 1982 arbeitet “Solidaridad Deutschland – Peru e.V.” mit seinen ehrenamtlichen deutschen und peruanischen Mitglieder in beiden Ländern an einem Projekt in einem Elendsviertel am Rande der Millionenstadt Lima, dem Bildungswerk Campoy.
Familien leben dort mit ihren Kindern in unbeschreiblichem Elend. Sie wohnen in Bast-, Papp- oder Blechhütten, ohne die für uns selbstverständlichen Dinge wie Wasser, Strom und Toiletten.

Die Vorsitzende Lucie Neumann hierzu:

“Damit die Menschen dort ein besseres  Leben führen können, haben wir das Bildungswerk Campoy gegründet .
Wie alle Eltern haben viele von ihnen den festen Wunsch und Willen, für ihre Kinder eine bessere Zukunft zu schaffen. Wir versuchen hier in Deutschland in unzähligen Aktionen mit vielen Helfern die finanziellen Mittel für den Aufbau, Ausbau von Kindergärten Schulen, Gesundheitsstationen, Gemeinschaftsküchen usw. bereit zu stellen.”