Sie sind hier: Aktuelles > Beitrag

Schülerfirma arbeitete im Auftrag des Schulministeriums

16. 11. 2010

 M. Dumjahn und B. Becker bei der Präsentation

 Zuhörer im Landtag Düsseldorf

 Mitglieder von webteam5

Nach fast sechs Monaten intensiver Vorarbeit konnte die Schülerfirma „webteam5“ an der Europaschule Bornheim die Fertigstellung einer besonders aufwendigen Website bekannt geben.

Im Auftrag des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes NRW und des Ministeriums für Bundes- angelegenheiten, Europa und Medien des Landes NRW haben sechs Schülerinnen und Schüler eine Internetplattform für „Europaschulen in NRW“ geschaffen. Alle derzeit 126 bereits zertifizierten Europa- schulen des Landes NRW haben hier die Möglichkeit untereinander in Kontakt zu treten, Informationen auszu- tauschen und über aktuelle Projekte zu berichten. Zudem können die an einer Zertifizierung interessierten Schulen die Seiten als Wissensbasis nutzen.
Europaschulen bieten ihren Schülerinnen und Schülern neben einem erweiterten und intensivierten Sprachenangebot vermehrte persönliche Kontakte durch Projekte, Austausch- programme und Wettbewerbe mit Partnerschulen in ganz Europa.

Der Startschuss fiel im Rahmen der offiziellen Jahrestagung aller Europaschulen im vollbesetzten Düsseldorfer Landtag. „Wir treffen uns jede Woche nach dem Unterricht und falls notwendig arbeiten wir auch zu Hause“, berichtete Michael Dumjahn (16),  einer der Geschäftsführer von „webteam5“ vor dem Plenum. Zusammen mit vier weiteren Firmenmitgliedern war er zum offiziellen „Website-Launch“ angereist. „Die Arbeit wird natürlich auch wie bei jeder Firma finanziell vergütet“, ergänzte Björn Becker (15) auf Nachfragen.

Professionelle Websites für ein begrenztes Budget, das ist das Erfolgsrezept der Jungunternehmer. „Neben Schulen zählen vor allem gemeinnützige Einrichtungen zu den Kunden, die sich eine Internetpräsenz von professionellen Anbietern nicht leisten können“, erklärte Herr Gerstenmeyer, der die Firma seit zwei Jahren von schulischer Seite betreut.
Zu den Besonderheiten der neu geschaffenen Internetseite gehört eine interaktive Karte und ein geschützter Mitgliederbereich, in dem der direkte Kontakt zu anderen Schulen stattfindet.

Die Seiten der „Europaschulen in NRW“ ist das sechste fertiggestellte Projekt der Schülerinnen und Schüler, die sich neben der technischen Realisierung auch um die Aspekte Kundenkontakte, Kalkulation und Buchführung kümmern müssen.
Die Jungunternehmer präsentieren sich natürlich auch selbst unter www.webteam5.de