Sie sind hier: Aktuelles > Beitrag

Auszeichnung: Europaschüler mit Traumnote 1,0

07. 10. 2009

 v.r.: Robin Möller-Gulland, Julia Reintges, Thomas Berger, Schulleiter Christoph Becker

 Ministerin Barbara Sommer

 Grußworte von Thomas Gottschalk

 
Ministerpräsident und Schulministerin gratulieren persönlich Europaschülern. Einen weisen Rat gab's von TV-Star Thomas Gottschalk.


Drei Europaschüler zählen mit ihrem Schulabschluss zu den besten Schülerinnen und Schüler des Landes. Robin Möller-Gulland, Julia Reintges und Thomas Berger erhielten dafür einen persönlichen Händedruck und eine Auszeichnung vom Ministerpräsidenten und der Schulministerin. Robin Möller-Gulland und Julia Reintges schafften ihr Abitur mit der Note 1,0. Thomas Berger und Jürgen Schmitz beendeten erstklassig die Klasse 10.

Mehr als 600 Schülerinnen und Schüler in Nordrhein-Westfalen schafften in diesem Jahr ihr Abitur mit einer glatten Eins. Jeweils rund 40 Jugendliche erzielten Bestnoten beim Real- und Hauptschulabschluss. Niemals seit Beginn der Erfassung aller Abschlussprüfungen im Schulministerium 1992 gab es mehr hervorragende Abschlüsse. Entsprechend begeistert schüttelten Ministerpräsident Rüttgers und Ministerin Sommer jedem einzelnen der Spitzenschüler die Hand. "Wer viel geleistet hat, dem muss man auch Anerkennung zollen", erklärte Rüttgers.
Jeder der Einserschüler erhielt eine Medaille mit der Gravur "Die besten Schulabschlüsse Nordrhein-Westfalens - Bestenehrung 2009". "Sie haben besondere Begabungen und Fähigkeiten", sagte Sommer zu den jungen Absolventen. "Nutzen Sie diese Chance, nehmen Sie dies als Verantwortung für sich selbst und für andere."

Grußworte sprachen auch Günter Jauch und Thomas Gottschalk. So gestand der beliebte Fernsehmoderator Günther Jauch per Videoeinspielung: "Ich habe auch ein Einserabitur, bei mir allerdings standen noch eine Drei und ein Komma vor der Eins." Er lobte besonders die guten Ergebnisse der Real-, Haupt- und Förderschüler.
Sein Kollege Thomas Gottschalk, der sich selbst als "den nachweislich schwächsten Abgänger seines Jahrgangs" bezeichnete, bat die anwesenden Einserabiturienten um "etwas Demut": "Ihr seid das, was man Elite nennt. Ihr habt die geistigen Fähigkeiten, euch für euch selbst und für andere einzusetzen. Setzt euch ein für die, die sich nicht selbst helfen können."
Dass die bei der Feierstunde Geehrten tatsächlich die besten Schülerinnen und Schüler des Landes sind, ist erst seit Einführung der zentralen Prüfungsaufgaben 2007 tatsächlich feststellbar. Denn erst seitdem sind die Prüfungsleistungen landesweit vergleichbar. Den Einserschülern öffnet ihr hervorragendes Ergebnis so manche Tür.