Sie sind hier: Aktuelles > Beitrag

"EUROKresse": Schülerfirma auf Erfolgskurs

24. 03. 2009

 Mitglieder der Schülerfirma "EUROKresse"

 Kresse in der Aufzucht

Die Schülerfirma "Eurokresse" vermarktet selbst angebaute Kräuter.

Im Oktober 2007 wurde an der Europaschule Bornheim die Schülerfirma "EUROKresse" gegründet, die unter Aufsicht der Biologielehrerin Fr. Kuchta-Schulze Kresse anbaut und verkauft.

Seitdem konnte das Unternehmen seinen Kundenstamm stetig ausbauen. In einem eigens für die Kressezucht eingerichteten Raum werden die Samen vorgeweicht und unter UV-Licht zum Wachsen gebracht. Eine Woche und regelmäßige Feuchtigkeit brauchen die Samenkörner, um zu verkaufsfertigen Pflanzen zu werden.

Die sechs Mitglieder der Firma treffen sich regelmäßig dienstags nach der Schule und kümmern sich neben der Kresse auch um die finanziellen Aspekte der Firma. Die Ausgaben, z.B. für Samen und Verpackungen, dürfen schließlich die Einnahmen nicht übersteigen.

Die biologisch gesunde Kresse wird nach der einwöchigen Prozedur für 50 Cent pro Schale verkauft. Der Verkauf erfolgt nicht nur innerhalb der Schule sondern auch im Umfeld der Schülerinnen und Schülern z.B. an Eltern, Verwandete aber auch an Nachbarn oder andere Interessenten wie Bioläden oder auch Restaurants.

Die Schülerfirma sucht derzeit neue Mitglieder, die aktiv mitarbeiten möchten. Für eine einjährige Mitgliedschaft erhält jeder Teilhaber ein Zertifikat, das die Mitarbeit in der Firma bestätigt. Neben dem fachlichen Wissen wird auch der Einblick in die finanziellen Aspekte einer Firma zertifiziert.

Verkauf und Mitarbeit:

Jeden Dienstag nach 12:20 im Kresseladen Raum 27 (gegenüber Technikraum)